Schnelles Tipi zum selber bauen

Tipi selber bauen nähen

Wir waren auf der Suche nach dem perfekten Geburtstagsgeschenk. Gar nicht so leicht so kurz nach Weihnachten. Da unsere Große mit Vorliebe Höhlen baut und dort mit ihren Puppen spielt, haben wir uns für ein Tipi entschieden. Es gibt natürlich auch andere Zelte und Höhlen, aber da das Kinderzimmer sehr klein ist, wird das Tipi im Wohnzimmer stehen. Und da dachten wir uns, sollte es doch etwas sein, das uns auch gut gefällt.

So, wie geht das also zusammen: Die Vorliebe unserer Tochter für alles was rosa und lila ist und am Besten auch noch glitzert und unsere Vorliebe für Grau, Schwarz und Weiß… Wir haben uns die Tipi Zelte angeschaut, die es zu kaufen gibt und dabei wären wir wohl zufrieden gewesen, aber das Rosaliebende Herz unserer Großen wäre wohl zu kurz gekommen. Deswegen haben wir uns entschieden ein Tipi selber zu bauen bzw. nähen und die Vorlieben zu kombinieren.

tipi selber bauen nähen

Anleitung Tipi selber bauen:

  • 5 Rundstäbe à 1,90m (ich habe Buchenholzstangen mit einem Durchmesser von 20mm genommen)
  • 1 Seil ca. 1m
  • 3,0m Stoff (wir haben ein schwarzes Chevron-Muster genommen, siehe unten), Breite 1,5m
  • Falls gewünscht: extra Stoff für die Borte (rosa)

1.Stäbe vorbereiten: Hierzu einfach im Abstand von 30cm von Oben Löcher bohren

Tipi selber bauen nähen

2. Stoff zuschneiden: Dabei müsst ihr berücksichtigen, ob ihr einen Stoff haben den man in jede Richtung verwenden kann oder ob es wichtig ist, in welche Richtung das Muster schaut. Bei meinem Stoff war es mir wichtig, dass das Chevron-Muster parallel zum Boden verläuft, deswegen haben ich dieses Schnittmuster verwendet:Tipi selber bauen nähen

Wenn es bei eurem Stoff egal ist, könnt ihr den Stoff auch nach diesem Schnittmuster zuschneiden, dann habt ihr etwas weniger Verschnitt bzw. braucht nur eine Länge von 2,25m (Plus etwas Zugabe):Tipi selber bauen nähenDann noch die Borte zuschneiden (40cm x 3,75m). Hieraus werden dann auch die Laschen genäht, in die die Stangen eingesteckt werden, damit das Ganze ein bisschen stabiler ist.

Tipi selber bauen nähen

3. Nähen: Jetzt einfach losnähen. Zwischendrin auch mal zur Kontrolle „aufbauen“, dann könnt ihr ggf. noch nachjustieren. Oben die Spitzen nach ca. 10 cm umknicken und festnähen.

4. Eingang festlegen: Dann müsst ihr noch festlegen, wo der Eingang sein soll und in der entsprechenden Höhe einen Schlitz schneiden. Ich habe den Eingang zunächst mal nur mit einer Zick-Zack-Naht versehen, er wäre aber bestimmt auch mit einen Schrägband sehr schön.

tipi selber bauen nähen

Übrigens: Das aufwändigste beim Nähen ist für mich immer das Zuschneiden. Und es ist auch der Arbeitsgang, bei dem bei mir am ehesten Fehler passieren. Eigentlich war das Tipi nämlich etwas anders geplant: Außen nur schwarz-weißer Chevron Stoff und innen in Rosa. Aber manchmal sind die ungeplanten Änderungen doch am Schönsten: Jetzt hat das Tipi eben unten eine Rosa „Borte“.

Ich hoffe, die Beschreibung war einigermaßen verständlich. Aber solltet Ihr Fragen haben, schreibt mir doch einfach einen Kommentar oder eine Email.

Quellen:

Ich habe mich nach langer Suche für einen Chevron Stoff entschieden. Leider ist der gerade ausverkauft. Aber dieser hier ist ganz ähnlich: Chevron*

Und falls Ihr keine Lust habt, ein Tipi selber zu nähen – ich hab es mir auch kurz überlegt – finde ich dieses hier sehr schön:

Nomad Teepee*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.