Süßer Maibaum

Gestern war meine Große mal auf einem echt bayerischen Kindergeburtstag. Und ich fand die Idee so nett, dass ich es nicht lassen kann darüber zu schreiben.

Rund um den 1. Mai ist es ja wieder so weit, überall in Oberbayern werden die Maibäume wieder aufgestellt. Alle 4 Jahre werden nämlich in den Dörfern neue Maibäume aufgestellt und dann fleißig „drumrum“ (um den Baum herum) getanzt. Aber das ganze Thema Maibaum bewachen, klauen, aufstellen und tanzen führt hier jetzt zu weit. Ich wollte ja eigentlich vom gestrigen Kindergeburtstag erzählen:

Es waren fast alle Kinder in Dirndl und Lederhosen da und es wurde ein echter Maibaum aufgestellt. Meine Tochter war so begeistert. Erst wurde genau erklärt, wie ein Maibaum aufgestellt werden muss und dann haben die 6 Kinder zusammen ganz fachmännisch den Maibaum aufgestellt. Ok – der Maibaum war zwar vielleicht nicht der dickste und größte Maibaum, aber die Kinder waren unglaublich stolz. Und zum Ende der Geburtstagsfeier gabe es für alle Kinder diesen super süßen Maibaum. Also ich würde sagen, definitv eine Alternative zu einer Schatzsuche für Kinder die im Mai Geburtstag haben, was meint Ihr?

Übrigens war das Wetter bei dem Geburtstag nicht wirklich frühlingshaft – aber das stört ja die Kinder nicht. Der Maibaum wurde mit Skihosen und Handschuhen aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.