Pinke Stachelmonster – Cakepops

Cakepops _ pinke Stachelmonster

Diese Woche konnte ich mal wieder nicht „Nein“ zu meiner Großen sagen. Als mich meine Tochter am Morgen um 6:30 vor ihrer Kindergeburtstagseinladung aus ihren großen Augen angeschaut und gesagt hat: „Bitte, Mama, Bitte, Bitte Bitte kannst Du mir so Stachelmonster backen. Das hab ich mir schon soooo sooo lange gewünscht“ habe ich nach einer viel zu langen Woche noch spät Abends pinke Stachelmonster fabriziert… Es war allerdings etwas schwer zu organisieren, da ich wegen dem kranken Geschwisterkind gar nicht zum Einkaufen gekommen bin. Also musste ich mir in Bezug auf die Zuckeraugen der Stachelmonster was einfallen lassen.

Und so hab ich es gemacht:

Zutaten für den Teig (für ca. 32 Stück):

  • 100 gr. weiche Butter
  • 80 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 100 gr. Mehl
  • 1 TL Backpulver

Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen und mit einem Spritzbeutel oder einem Gefrierbeutel, von dem ihr eine kleine Spitze abgetrenn habt, in die Mulden füllen. Ca. 15 Minuten bei 180°C backen.

Die fertigen Cakepops „Rohlinge“ mit den Stielen versehen. Dafür die Stiele in flüssige Schokolade tunken, in die Kugeln stecken und trocknen lassen.

Und jetzt zum spannen Teil – der Stachelverzierung. Ich fand es ehrlich gesagt viel leichter als ich gedacht hätte…

Zuckerguss für die stachelige Verzierung:

  • 250gr Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe (z.B. Pink)
  • Zuckeraugen

Den Puderzucker mit dem Eiweiß und dem Zitronensaft ca. 6 Minuten rühren bis die Masse schön glänzt. Dann einen guten Spritzer von der Lebensmittelfarbe zugeben bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

Tipp: Die Farbe dunkelt beim Trocknen noch nach!

Dann die Masse in einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden und die Stacheln aufspritzen. Dafür an der Oberseite beginnen und sich kreisförmig bis zum Stiel arbeiten.

Ein bisschen antrocknen lassen und dann die Zuckeraugen andrücken. Ich hatte leider keine fertigen Zuckeraugen, so dass ich improvisieren musste:

Zuckeraugen:

  • 1 EL Puderzucker
  • Etwas Zitronensaft
  • Etwas flüssige schwarze Schokolade

Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss anrühren. Auf einer Klarsichtfolie mit einem Löffel möglichst kleine, runde „Augen“ setzen. Einen Zahnstocher in die flüssige Schokolade tunken und kleine schwarze Punkte als Pupillen setzen. Trocknen lassen.

Die Stachelmasse braucht ca. 4 Stunden bis sie ganz trocken ist. Dann ist sie auch richtig hart.

Fertig! Und – wer hätte es gedacht – den Kindern haben die „Zuckermonster“ richtig gut geschmeckt…

Quellen:

Wenn ich rechtzeitig dran gewesen wäre, hätte ich mir hier die Zuckeraugen bestellt:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.