Bücher um dem Novembergrau zu entfliehen…

Der November war bei uns, bis auf kurze Ausnahmen, ziemlich grau. Da haben wir es uns mit vielen neuen und alten Lieblingsbüchern zu Hause so richtig gemütlich gemacht. Ich muss sagen, ich bin wahnsinnig froh, dass meine Beiden so gerne vorgelesen bekommen. Denn das mach ich auch einfach richtig gerne und ich finde, dass das nach einem anstrengenden Arbeits- oder Kindergartentag auch richtig gut tut. Zum Glück gibt es auch immer wieder Bücher, die finde ich auch bei der X-ten Wiederholung immer noch gut. Also sind wir dem Novembergrau einfach entflohen und mit unseren Büchern um die Welt gereist.

Was ist Was Junior Weltatlas *

Der Was ist Was Junior Weltatlas ist für uns eine tolle Ergänzung zum klassischen Vorlesen. Man kann einerseits auf allen Seiten viel entdecken und Wissenswertes über die jeweiligen Kontinente erfahren. Andrerseits hilft es aber auch super, um zu erklären, wer wo herkommt und wer gerade wo im Urlaub ist. Und auch um zu zeigen, wo z.B. unsere Weihnachtspäckchen für Weihnachten im Schuhkarton überall hingehen könnten. Die Altersempfehlung ist von 4-7 Jahren, aber ich finde dass der Atlas auch schon für unseren Kleinen mit 2 1/2 etwas ist. Wo der Pandabär z.B. wohnt, interessiert auch ihn. Und auch die Größeren können da noch richtig viel entdecken und lernen.

Die große Tier-Zählerei *

Und weiter ging unsere Reise mit dem Buch „Die große Tier-Zählerei“. Hier konnte mein „großes“ Vorschulkind fleißig Zählen üben und dabei die spannensten Tierarten in den unterschiedlichsten Lebensräumen entdecken. Ich muss leider gestehen, dass ich einige Tierarten bisher auch noch nicht kannte. Aber seid ehrlich – wer von Euch weiß was ein Kasuar ist? Und für meinen Kleinen ist es einfach ein riesiges Wimmelbuch, auf dem es Allerhand zu entdecken gibt.

Der kleine Drache Kokosnuss und die Reise zum Nordpol *

Der kleine Drache kokosnuss hat uns dann mitgenommen auf seine Reise zum Nordpol. O.k. vielleicht hätten wir ein wenig wärmeres Reiseziel für den kalten November wählen sollen. Aber die Begnung von Kokosnuss, Matilda und Oskar mit dem Eisbären Björn ist so spannend, dass uns kein bisschen kalt dabei geworden ist. Und wieder lassen sich die drei Freunde etwas Tolles einfallen, um sich gegen weit aus größere und stärkere Gegenspieler durchzusetzen. So helfen sie mit ihrer Idee nicht nur ihrem neuen Freund Björn sondern auch der kleinen Robbe Rudi.

Schneewittchen und andere Märchen der Brüder Grimm  *

Dann sind wir in die Märchenwelt gereist. Lange habe ich mit mir gehadert, ob ich die klassischen Märchen überhaupt vorlesen möchte. Einerseits gehören diese ja unbedingt zur Allgemeinbildung und bieten all die schönen Geschichten von Prinzessinnen und Prinzen, die kleine Mädchen so lieben. Andrerseits gibt es ja auch immer den Bösen Gegenspieler. Und ich war mir unsicher, ob meine Kinder damit umgehen können oder wollen. Aber letztendlich war es jetzt wohl an der Zeit, in die Märchenwelt einzutauchen und ich muss sagen es ist immer noch so faszinierend und bezaubernd, wie ich es in Erinnerung hatte.

Die kleine Hummel Bommel *

Ein wunderbarer Bilderbuchschatz hat uns in die Welt der kleinen Hummel Bommel entführt. Die kleine Hummel Bommel merkt, dass sie anders ist als Walpurga Wespe oder Bino Biene. Sie wundert sich und ist auch ein bisschen traurig. Aber auf ihrer Suche nach der Antwort auf die Frage, warum das so ist, findet sie nicht nur viele Freunde und lernt fliegen, sondern lernt auch, dass sie gut ist genau so wie sie ist. Eine schöne Reise durch die Insektenwelt der kleinen Hummel hin zu mehr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen für die kleine Hummel Bommel.

(* Affiliate links)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.